Autogentechnik im Pipelinebau

@Cozyta/Fotolia

Lange Leitungen für den blauen Brennstoff: Ohne Brennschneiden, Flammwärmen & Co. nicht möglich

Ohne Erdgas läuft bei uns so gut wie nichts. Ohne Schweißtechnik aber auch nicht. Denn damit das wertvolle Gas sicher seinen Weg von Ländern wie Russland bis nach Deutschland findet, benötigt man zuverlässige Pipelines. Dafür müssen die Rohre nicht nur auf die richtige Länge angepasst, sondern auch einwandfrei verschweißt und versiegelt werden.

Hier kommen mehrere Verfahren der Autogentechnik zusammen, die gleichermaßen universell, flexibel und vielfältig einsetzbar sind.

Was das konkret bedeutet, zeigt der Fachverband anschaulich mit seiner Scrollytelling-Reportage. Dabei steht der Einsatz von Gasschweißen, Brennschneiden, Fugenhobeln und Co. im Mittelpunkt. Dieser wird am Beispiel konkreter „Geschichten“ erzählt, durch die sich der Besucher von oben nach unten scrollt.

Zur Reportage – und allen bislang erschienenen Kapiteln – gelangen Sie beim Klick auf diesen Link:

VDMA-Scrollytelling Reportage

P.S.: Weiter geht es mit dem Thema „Öko-Abwracken“ am Beispiel der Verschrottung und des Recyclings der Costa Concordia.